2018: das Jahr der Insekten

Liebe Mitglieder und Freunde des BN

2018 muss aus Sicht der BUND Naturschutz-Kreisgruppe Rottal-Inn das „Jahr der Insekten“ werden. Warum? Es sind dramatische Befunde, die uns aus seriösen Fachmagazinen und wissenschaftlichen Studien erreichen und uns schwer zu denken geben. Ehrenamtlichen Insektenkundlern ist es gelungen, über drei Jahrzehnte hinweg in mehrere Bundesländern Daten zur Biomasse von Fluginsekten zu sammeln und auszuwerten. Das Ergebnis: ein dramatischer Rückgang um im Schnitt 75 Prozent! Die Daten wurden in unterschiedlichen Gebieten mit zum Teil hohen Schutzstatus gewonnen. Wie erschreckend sieht es dann wohl erst mit dem Insektensterben und der Artenvielfalt in unseren ausgeräumten Landschaften aus? Wie wird es wohl mit uns und unserer Umwelt weitergehen, wenn Insekten als Nahrungsgrundlage, als Stabilisatoren für Ökosysteme und als Bestäuber ausfallen? Aus heutiger Sicht lässt sich das kaum zu Ende denken.

Klimatische Veränderungen können als lebensraumverändernde Faktoren nicht ausgeschlossen werden. Aber natürlich liegt es auf der Hand, dass gerade auch der Mensch ganz konkret seinen Beitrag zum Rückgang der Insekten leistet: intensive Landwirtschaft, Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln, ganzjährige Bewirtschaftung, Strukturarmut der Umgebung (gerade auch in privaten Gärten) usw. Wir machen den Insekten das (Über)Leben wahrlich nicht leicht. Grund genug für uns, nicht nur zu lamentieren, sondern zu handeln, zu informieren, an die Öffentlichkeit zu gehen, Netzwerke zu knüpfen und eben das Jahr 2018 ganz dem Schutz der Insekten zu widmen.

Wenn Sie in unserem Kreisrundbrief schmökern, werden Ihnen die Veranstaltungen zu dieser Thematik besonders auffallen. Das Herzstück dabei ist unsere große Wanderausstellung „Hummeln – Bienen im Pelz“, die wir von März bis Mai in Eggenfelden, Arnstorf und Pfarrkirchen zeigen können und bei der wir auf große öffentliche Resonanz und das Interesse der Politik, der Verbände und v.a. auch der Bildungseinrichtungen hoffen. Daneben haben wir uns noch um eine zweite Ausstellung bemüht: „Tatort Garten“ im Juni und Juli in Simbach am Inn. Damit versuchen wir u.a. auch an die privaten Gartenbesitzer zu appellieren, ihre Gärten insektenfreundlicher zu gestalten.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Info-Veranstaltungen und auch Exkursionen zum Thema, in denen theoretische Hintergründe, aber auch sehr praktische Tipps und Wissen aus kompetenter Hand weitergegeben werden. Eine Serie von aufwendigen, regelmäßig erscheinenden Insekten-Steckbriefen in der Lokalzeitung soll unser informatives Angebot abrunden.

Sie werden hoffentlich viel vom BN hören in diesem Jahr. Aber wir brauchen Ihre Unterstützung. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen, sprechen Sie Verantwortliche in Politik und Gesellschaft auf das Thema an, diskutieren Sie mit! Gemeinsam können wir viel erreichen: für die Natur, für die Artenvielfalt und v.a. auch für uns Menschen selbst. Machen Sie mit: Die Natur braucht Freunde! Und die Insekten erst recht!

Ihr  Matthias Schmöller,  Kreisvorsitzender BN Rottal-Inn